Der umfassende Fachkunde-Lehrgang der combus schafft die fachlichen Voraussetzungen damit Sie mit erfolgreichem Prüfungsabschluss als Verkehrsleiter in einem Verkehrsunternehmen der Straßenbeförderung arbeiten können. Dazu bereiten wir Sie auf die IHK-Prüfung "Fachkundenachweis Omnibusverkehr" vor.

 

Wer als Unternehmer Omnibusverkehr betreiben oder mit Personenkraftwagen Ausflugsfahrten, Ferienreisen bzw. Linienverkehr durchführen möchte, benötigt dazu eine Genehmigung der zuständigen Behörde d. h. des Landratsamtes bzw. bei kreisfreien Städten der Stadtverwaltung.

 

Voraussetzung für die Genehmigungserteilung sind:  die Zuverlässigkeit, die finanzielle Leistungsfähigkeit, die fachliche Eignung des Unternehmers oder der zur Führung der Geschäfte bestellten Person zur Führung eines Unternehmens des Straßenpersonenverkehrs, ausgenommen des Taxen- und Mietwagenverkehrs, die nachgewiesen werden muss. Der Nachweis ist in der Regel durch Ablegen einer Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer zu erbringen.


Der combus-Fachkundelehrgang wird zwei Mal im Jahr angeboten (Frühjahr und Herbst).


Dauer:
Der Fachkunde-Lehrgang bei der combus dauert 9 Tage und wird  auf drei Unterrichtsblöcke mit je drei Tagen aufgeteilt. Da der Lehrgang von den meisten TeilnehmerInnen berufsbegleitend  besucht wird, wird der Lehrgang von uns so gestaltet, dass so wenige Arbeitstage wie möglich in Anspruch genommen werden. Beantragung von Bildungsurlaub für den Lehrgang ist möglich.

 

 

Themen und Inhalte

In unserem Lehrgang werden folgende Themen behandelt, die mit der Sachgebietsliste Omnibus der IHK übereinstimmen:

 

 

1. Berufsbezogenes Recht

  • Personenbeförderungsrecht
  • Beförderungsdokumente
  • Straßenverkehrsrecht
  • Arbeits- und Sozialrecht
  • Lenk- und Ruhezeiten und Digitales Kontrollgerät
  • Bürgerliches Recht
  • Steuerrecht
  • Reisvertragsrecht
  • Insolvenzversicherung
  • Fahrzeughaftpflicht

 

2. Kaufmännische und finanzielle Verwaltung des Betriebs

  • Zahlungsverkehr
  • Kostenrechnung
  • Kalkulation
  • Beförderungsentgelte
  • Buchführung
  • Versicherungsnachweise
  • KFZ-Betrieb
  • Sozialversicherung
  • Statistik des Straßenpersonenverkehrs

 

3. Verkehrs- und Betriebsführung

  • Organisation des Betriebs und Verkehrsdiensten
  • Aufstellung Beförderungspläne
  • Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern
  • Internationaler Straßenpersonenverkehr

 

4. Technische Normen und technischer Betrieb

  • Zulassung und Betrieb der Fahrzeuge
  • Ausrüstung und Beschaffenheit der Fahrzeuge
  • Instandhaltung und Untersuchung der Fahrzeuge
  • Grundregeln des Umweltschutzes

 

5. Straßenverkehrssicherheit und Unfallverhütung

 

 

Mehr  Informationen zur Fachkundeprüfung finden Sie auf der Homepage der IHK Stuttgart unter Angabe folgender Nummer 11074 bei „Dokumentsuche“ oben rechts.

 

Der erste auf unseren Lehrgang folgende Prüfungstermin ist Mittwoch, 04. November 2020 für die schriftliche Prüfung und Mittwoch, 18. November 2020 für den mündlichen Teil. Zur Prüfung bitte direkt bei der IHK Stuttgart anmelden. Die Prüfungsgebühren betragen derzeit 250 €. Diese sind direkt mit der IHK abzurechnen. Die IHK Stuttgart steht Ihnen bei Fragen rund um die Prüfung unter der Telefonnummer 0711/2005-1281 zur Verfügung.

Anmeldung IHK Prüfung